Evangelisch-reformierte Gemeinde Brandlecht

Die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Brandlecht zählt mit ca. 850 Gemeindegliedern zu den kleineren reformierten Gemeinden im Synodalverband Grafschaft Bentheim.  Sie blickt auf eine Jahrhunderte alte Geschichte zurück.

Vor mehr als 680 Jahren setzt die schriftliche Überlieferung für das Kirchspiel Brandlecht ein. Bedingt durch die unmittelbare Nachbarschaft zum Gut Brandlecht ist die Geschichte der Kirchengemeinde durch das spannungsreiche Verhältnis des Fürstenhauses zu Bentheim auf der einen und der Adelslinien von Rhede und Droste-Vischering auf der anderen Seite geprägt.

Die kurz vor der Reformation erbaute romanisch-gotische Kirche löst eine zuvor an gleicher Stelle stehende Holzkirche ab. Sie wird im 16.Jahrhunderts wie die meisten Grafschafter Kirchen reformiert. Der letzte wirkende Priester bis zur Wende nach 1517 soll ein Herr Hessel upt Loe gewesen sein (Datenquelle: Einschreibungs-Verzeichnis der Universität Rostock).

1588 wird unter Graf Arnold II. zu Bentheim die reformierte Kirchenordnung auf der Grundlage der Theologie der Schweizer Reformatoren Zwingli und Calvin eingeführt. Auch für die  Kirche in Brandlecht hat das erhebliche bauliche Veränderungen zur Folge. Sie wird von „Überfrachtung" befreit und schlicht gehalten. Wandbilder werden mit Kalk übertüncht, Kruzifix und Statuen entfernt und aus dem Altar wird ein Abendmahlstisch. Im zuvor „heiligen Bereich"  werden Sitzreihen eingerichtet - der heutige Chorraum. Ebenso bekommt das Kirchenschiff Sitzreihen. Und die Kanzel wird errichtet. Die Bedeutung der Kommunion nimmt ab, im Mittelpunkt steht nun die Predigt.

Das älteste Element in der Kirche ist der romanische Taufstein, der schon in der Vorgängerkirche stand und vermutlich aus dem Jahr 1175 stammt. Ebenfalls zeugen Grabsteine, Grabstellen in und an der Kirche, heidnische Kratzspuren an einer Wand und auch der Turm von den vergangenen früheren Zeiten.

Durch die Nähe der beiden Kirchen und aufgrund der besonderen Geschichte mit dem Gut Brandlecht, gibt es eine intensive ökumenische Zusammenarbeit mit der röm.-katholischen Gemeinde St. Marien zu Brandlecht. Diese wird vor allem beim jährlichen ökumenischen Gemeindefest im Sommer weithin sichtbar.

Heute nimmt in Brandlecht das lebendige Gemeindeleben auf vielfältige Weise Gestalt an. Neben Gottesdienst, Kindergottesdienst, Konfirmandengruppen, Frauenkreisen, Seniorenkreis und Krabbelgruppen, erfreut sich die Gemeinde insbesondere an einer großen musikalischen Vielfalt.  Es musizieren neben- und miteinander Organisten, der Singkreis (Kirchenchor), ein Kinderchor, der Posaunenchor samt Jungbläser, Flötengruppen, Gitarrengruppen und eine Kirchenband.


Kontakt
Name Pastor Friedrich Behmenburg
E-Mail
Telefon 05921/4101
Adresse

Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Brandlecht
Kirchweg 6
48531 Nordhorn-Brandlecht

Telefon: 05921/4101

Gebäude der Kirchengemeinde
Evangelisch-reformierte Kirche
Kirchweg 6
48531 Nordhorn

Route berechnen

Geben Sie hier Ihre Startadresse ein:

Zurück