Posaunenchorleiterprüfung geschafft

Zweijährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Sechs Posaunenchorleiter haben die D-Prüfung für Kirchenmusiker der Evangelisch-reformikerten Kirche  bestanden. Im ostfriesischen Bunde legten sie jetzt vor dem Prüfungsausschuss ihre Prüfung ab. Vier Absolventen des Chroleitungskureses kommen aus der Grafschaft Bentheim, zwei aus Ostfriesland.

Zur Ausbildung gehören der erfolgreiche Abschluss von vier kirchenmusikalischen Wochenendkursen im Kloster Frenswegen, zwei Tagesseminare sowie ein zweijähriges Training im Instrumentalspiel. Dazu kommt die praktische Chorleitung in 26 Seminaren jeweils vor Ort in der Kirchengemeinde. Neu in der Ausbildung sind ein begleitetes dreimonatiges Proben-Praktikum in einem Posaunenchor sowie die eigenverantwortliche musikalische Leitung von zwei Gottesdiensten.

Die Prüfung besteht aus den Fächern Gesangbuchkunde, Grundkenntnisse des Posaunenchorwesens, dem Instrumentalspiel sowie dem Hauptfach Bläserchorleitung. Sandro Rakers (18) aus Hoogstede legte seine Prüfung mit der Gesamtnote „sehr gut“ ab.

8. Juni 2017
Jörg Martens, Simonswolde


Bild oben: Die Prüfungskommission mit Pastor Ingo Brookmann, Leer (Vorsitz der Prüfungskommission); Pastor Michael Schlieker, Simonswolde (Landeskirchlicher Musikausschusses), Helga Hoogland, Neuenhaus (Landesposaunenwartin) zusammen mit den Absolventen Sandro Rakers, Hoogstede; Jörg Martens, Simonswolde; Frauke Hummelsiep (Neermoor); Helen Klompmaker, Emlichheim; Kathrin Busch (Nordhorn);  Helen Kompmaker (Emlichheim); Meret Manderfeld ,Isterberg (Foto: Simon Wiggers)


Zurück