Evangelisch-reformierte Gemeinde Aurich

Im Stadtkern der ehemaligen ostfriesischen Residenz Aurich erhebt sich unvermittelt aus der Häuserzeile der Kirchstraße ein antiker Tempel mit vier wuchtigen dorischen Säulen am Vorbau: die evangelisch-reformierte Kirche. Sie ist der einzige klassizistische Zentralbau im Weser-Ems-Gebiet, als Rundbau konzipiert, mit von acht korinthischen Säulen getragener Kuppel. Der Architekt und Baumeister Conrad Bernhard Meyer hat mit diesem außergewöhnlichen Bau (1812-14) ein herausragendes Beispiel bürgerlicher Sakralarchitektur geschaffen. Seit der Restaurierung von 2001-2003 zeigen sich Kirche und Orgel in weitgehend originalem Zustand und bilden zusammen mit dem Pfarrhaus (1859) ein kulturgeschichtlich bedeutsames Bauensemble. Auslöser für den Kirchbau war eine Schenkung Napoleons in Höhe von 15 000 Franc mit der Bestimmung, einen `der Stadt zur Zierde gereichenden Tempel` zu errichten. Der Bau kostete schließlich fast 15 mal so viel und brachte die Gemeinde an den Rand des Ruins! Bemerkenswert ist, dass auch die lutherische und die israelitische Gemeinde (deren Synagoge - ebenfalls von C.B.Meyer erbaut - auf der anderen Seite der Kirchstraße lag) für den Kirchbau gesammelt haben!

Der Vorraum der Kirche (mit Glastür zum Innenraum) ist täglich von 10.00 bis 18.00 geöffnet.


Kontakt
Name Pastor Jörg Schmid
E-Mail
Telefon 04941 - 9903666
Adresse

Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Aurich
Kirchstr. 18
26603 Aurich

Gebäude der Kirchengemeinde
Evangelisch-reformierte Kirche
Kirchstraße 18
26603 Aurich

Route berechnen

Geben Sie hier Ihre Startadresse ein:

Zurück