Evangelisch-reformierte Gemeinde Möllenbeck

896 wird in Möllenbeck ein freiadeliges Damenstift gegründet. Eine wechselvolle Geschichte mit viel Brand und Zerstörung, Blüte und Niedergang klösterlichen Lebens folgt. Und doch: der Klosterkomplex mit hochgotischer Kirche und Türmen aus dem 10. Jahrhundert gehört heute zu den umfangreichsten des ausgehenden Mittelalters.

Nach der Ansiedlung lippischer Bauern führt Hessen 1675 den reformierten Gottesdienst ein; heute besteht die Kirchengemeinde aus knapp 900 Gemeindegliedern, darunter rund 400 gleichberechtigte Lutheraner.

Seit ihrer Gründung ist Möllenbeck eine einladende, gastfreundliche Gemeinde: im sonntäglichen Predigtgottesdienst, der Mitte des Gemeindelebens, finden sich oft auswärtige Gäste oder Gruppen des Jugendfreizeitheims ein, das wir im Kloster unterhalten: Jugendfreizeiten und Schulklassen, Kunststudenten und Chöre finden hier ein offenes Haus.

Viele suchen die Abgeschiedenheit des Klosters oder die `heile` Welt einer dörflichen Gemeinde. Doch auch bei uns bröckelt die dörflich-bäuerliche Struktur; wer neu zuzieht, ist oft nicht Glied der christlichen Gemeinde. Aber immer noch fühlen sich viele hier so, wie es einmal im Gästebuch heißt: `sprachlos glücklich`!

Die Klosterkirche ist von Ostern bis Volkstrauertag jeden Samstag und Sonntag bis 18.00 Uhr geöffnet. Auf Anfrage sind Klosterführungen möglich.


Kontakt
Name Pastorin Ute Schulz
E-Mail
Telefon 05751/99 35 100
Adresse

Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Möllenbeck
Neue Straße 17
31737 Rinteln (Möllenbeck)

Gebäude der Kirchengemeinde
Klosterkirche Kloster Möllenbeck
Lemgoer Str. 10 (Zufahrt über Straße "Am Kloster)
31737 Rinteln

Route berechnen

Geben Sie hier Ihre Startadresse ein:

Zurück