Jugendarbeit

Jugendarbeit

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gehört zu den Grundaufgaben in der Evangelisch-reformierten Kirche. Ziel ist es, die jungen Menschen auf einem bestimmten Lebensabschitt zu begleiten und ihnen das Evangelium von Jesus Christus altersspezifisch nahe zu bringen und erfahrbar zu machen. Dabei werden die Kinder und Jugendlichen als Individuen ernst genommen. In der Gemeinschaft mit Gleichaltrigen können sie nach Antworten auf ihre Lebensfragen suchen, neue Lebensentwürfe entwickeln und Glaubenspraxis einüben. Begleitet werden sie dabei von gut geschulten Ehrenamtlichen und Fachleuten (Jugendreferentinnen und -referenten, Pastorinnen und Pastoren). Kirchliche Jugendarbeit bietet jungen Menschen auf diese Weise einen festen gesellschaftlichen Ort, feste Zeiten, verlässliche Begleitung und die Möglichkeit zur Selbstorganisation.

Allerdings wird es für Kinder und Jugendliche heute immer schwieriger, dieses Angebot in Anspruch zu nehmen. Durch die Veränderungen und Anforderungen in der Schule (Ganztagsschule) wird ihre Zeit für außerschulische Bildung knapper. Dazu kommen eine Vielzahl von Freizeitangeboten unterschiedlichster Anbieter und die Mediatisierung ihrer Alltagswelt.

Jugendkirche

Gottesdienstvorbereitung in der Jugendkirche Osnabrück

Konsequenzen hat die veränderte Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen auch im Blick auf die Möglichkeiten für ehrenamtliches / freiwilliges Engagement. Fehlende Zeit und der Wunsch vieler Eltern und Erziehungsberechtigter nach mehr Einsatz für einen späteren Ausbildungsplatz stehen ehrenamtlichem Einsatz oft im Wege und müssen überwunden werden.

Jugendarbeit in der Evangelisch-reformierten Kirche findet auf drei Ebenen statt:

Die Jugendarbeit in der Evangelisch-reformierten Kirche wird koordiniert vom Landesjugendpastor.