Pressedownload

Kirchenpräsident Dr. Martin Heimbucher
Kirchenpräsident Martin Heimbucher

frei zur Veröffentlichung mit Fotonachweis "Foto: Jens Schulze"

Download des Fotos


Kurzvita von Martin Heimbucher

27.10.1955 geboren in Regensburg

Studium der Theologie in Göttingen und Mainz, danach Forschungsstipendium der Kurhessichen Kirche: Forschung im Themenfeld Kirchenkampf, Bekenennde Kirche, Bonhoeffer

1985 bis 1990 Vikar und Pfarrvikar der Lippischen Landeskirche

1990 Promotion an der Universität Göttingen mit einer Arbeit über Bonhoeffer

1991 bis 1999 Pastor der Gemeinde Leopoldshöhe (Lippische Landeskirche)

1999 bis 2006 Pastor der Gemeinde Eddigehausen (Evangelisch-reformierte Kirche) bei Göttingen

2007 – 2013 Theologischer Referent der Union Evangelischer Kirchen (UEK) im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Hannover

21. Juni 2013 Die Gesamtsynode wählt Martin Heimbucher zum Kirchenpräsidenten der Evangelisch-reformierten Kirche (49 Stimmen). Sein Gegenkandidat erhält sechs Stimmen.

1. 11.2013 Dienstantritt als Kirchenpräsident

27.11.2013 Einführungsgottesdienst in Leer

Martin Heimbucher ist verheiratet und hat zwei erwachsene KInder. Er wohnt seit November 2013 in Leer.